Oktober 2010  

Hochwasser

 

Einsatz in Benin, Flutkatastrophe

Einen Film  der  Stiftung des deutschen Instituts für Katastrophenmedizin finden Sie mit diesem Titel bei youtube.com

Im Oktober melden die Medien die größten Regenfluten seit 50 Jahren in Afrika.
Im Benin sind 2/3 des Landes überflutet. Unvorstellbar - entspricht dies doch einer Fläche in etwa der Größe Bayerns. Über 600.000 Menschen sind betroffen. Viele werden obdachlos.

Doch das ist noch längst nicht alles. Kurzfristige Folgen sind Krankheiten wie Cholera und Malaria oder Hungersnöte durch vernichtete Ernten. Langfristig werden Ernteausfälle durch belasteten Boden erwartet.

Unsere Projekte sind nicht direkt betroffen - aber die Menschen in den Dörfern in der Umgebung leiden sehr.
Da kommt die Hilfe aus Woerden wie gerufen. Insgesamt können wir 750 EURO an Noel Dassou in Tokan weitergeben. Auch wenn es nur ein kleiner Betrag ist, für die Menschen bedeutet es neben der gezeigten Anteilnahme einen Beitrag zum Schutz vor Malaria.

Noel Dassou schreibt am 28. November 2010:

Gestern hat der Gottesdienst zur Übergabe von den Moskitonetzen in Akonana stattgefunden. Dabei wurde viel für euch und den unbekannten Spender gebetet.
Die Nutznießer kommen aus Akonana, Agbédranfo und Avégodoé und aus allen Religionen. ......
Das Ereignis war sehr reich  an Freude und Emotionen, weil nur die deutschen Freunde von Akonana (statt der Regierung) in schwierigen Situationen an die Dorfeinwohner denken.
 
Möge Gott euch diese Spende tausendmal durch verschiedene Wege zurückgeben!
 
Ganz herzlichen Dank für alles.
 
Noel Dassou
im Namen von der Dorfbevölkerung.
Es konnte jeder Familie geholfen werden!

zurück