Reise 2018:  in den Norden nach Boukombé

Kolawole hat ein Auto mit einem Fahrer organisiert. Während der Fahrt begleitet uns fröhliches Geplapper und afrikanische POP-Musik.
Die Straße zwischen Dassa und Natitingou ist so schlecht, dass wir einen Umweg über Parakou machen müssen. Abends belohnt uns dann ein festliches Mahl in Natitingou, dass uns der Bürgermeister von Boukombé spendiert hat.

Am nächsten Morgen - diesmal ohne Panne aber dafür auf der im Bau befindlichen Verbindungsstraße - geleitet uns Jean mit seinem Moped nach Boukombé.

Baumwolllaster auf der gesamten Strecke

Ananas für den Norden

Mautstelle
ab hier wird die Straße richtig schlecht

Einigkeitssymbol
Alle Händen werden gebraucht, um das Wasser im löcherigen Topf zu halten

Ein volles Programm wartet auf uns. In der Schneiderei lernen wir die Näherinnen und ihren Ausbilder kennen. Die Werkstücke sind sehr gut gearbeitet. Leider können wir in der kurzen Zeit nicht selbst etwas arbeiten lassen.

Baustraße

Boukombé in Sicht

Ankunft in der Schneiderei

Wir werden erwartet.

Nähen mit der fußbetriebenen Nähmaschine

Zuschneiden

Hofseite

Wasserturm

Spannend wird es dann beim Aufklärungsunterricht. Sexualität ist absolut tabu, also probieren die Jugendlichen einfach aus und sind dann überrascht, dass die Mädchen schwanger werden.

Schulungsraum

hier wird noch Hilfe gebraucht

Kondom ?

Aufklärungsunterricht im Handwerkerhaus

Der Schauunterricht im renaturierten Garten ist gut organisiert. In Koupongou haben die Eltern eifrig beim Garten mitgewirkt. Hier sind sehr deutliche Erfolge sichtbar.
Nebenan in der Schule warten die Eltern mit der Bürgermeisterin und den Dorfsängern. Durch Gesang wird vom Dorf, der Schule und den Hoffnungen erzählt. Die Grundschülerinnen tanzen dann noch einen traditionellen Tanz. Im Gegensatz zum Süden werden im Norden hauptsächlich die Füße eingesetzt. Das Stampfen wird mit Palmblattrasseln an den Gelenken begleitet.

Schnell noch eine Stippvisite in Kowonatougou, dann zum Gespräch mit dem Bürgermeister - der dann doch verhindert ist - und durch alle Amtsleiter und Stellvertreter gut ersetzt wird.

Biologie im jardin sacré

Die Renaturierung ist schon recht weit

Empfang mit Dorfsänger in Koupongou

Tanz der Grundschülerinnen

Im Gespräch mit der Bürgermeisterin

Oh - wir sind im Film!

FC Bayern ist überall

 

Luftballons für Kowonatougou

Manchmal ist Hilfe nötig

Gespräch im Rathaus

Herstellung von Karitébutter zum Kochen

Am nächsten Morgen sehen wir die mühselige Herstellung der Butter aus Kariténüssen. Dieses Fett wird im Haushalt neben Palmöl und Kokosfett gebraucht.
Dann zurück zum CERD-Zentrum: Da nähert sich Musik. Eine Tänzertruppe führt uns einen Kriegstanz vor.
In den Tänzen werden ebenso wie in den Gesängen die Geschichten des Dorfes erzählt.

Kriegstanz der Männer

mit Flöten und Trommeln

immer zu zweit

und mit Peitschenknall

Auf dem Weg zurück nach Natitingou erwartet uns noch eine Überraschung: Wir dürfen einen (über hundertjährigen?) Seher besuchen, der uns von den Traditionen erzählt und Einblick in die Kultur der Ahnenreligionen gibt.

Dann ist die schöne Zeit vorbei und es geht zurück nach Natitingou und am nächsten Tag weiter nach Bohicon.
Auf der Fahrt sehen wir vor uns einen Transit eine Böschung herunterkippen. Auch wir entgehen nur knapp einem Zusammenstoß mit einem überholenden Lastwagen.
Das Beninoise (Bier) am Abend schmeckt danach besonders gut und spült den Schreck herunter.

Hütten des Sehers

Wohnhütte mit Zwillingsstelen
Zwillinge werden besonders geehrt

Fetischhütte

Fetische

Eine kleine Moschee

Das Atakora-Gebirge

Der Mount Pickelhaube erinnert an die deutsche Kolonialzeit

Zu Fuß ist es neben der Straße sicherer

Sehen Sie dazu auch unsere Filme von der Reise 2018 an:
Falls der Doppelklick nicht klappt, kopieren Sie den Link bitte in Ihren Browser.  

Der Besuch in der Schneiderei

https://youtu.be/n3oKlOGzSMQ

Das Ausbildungszentrum der CERD finden Sie auf der Karte
10,10,38,00 NB / 1,06,34,25 ÖL

Kriegstanz der Männer

https://youtu.be/9ryQu812vCM

 

Tanz in Koupongou

https://youtu.be/bJgbmtvhQkU

Die Schule finden Sie auf der Karte
10,17,08,50 NB / 1,07,01,62 ÖL

Die Herstellung Karitébutter
auch als Sheabutter bekannt.

https://youtu.be/vqHLLQHVGcA

 

Startseite        CERD        Benin        Zusammenarbeit