aus der Zusammenarbeit:

Seit 1998 hat sich eine kontinuierliche Zusammenarbeit zwischen dem Bürgerkomitee und den WIDOWS entwickelt.

Durch Spendengelder aus Steinhagen und Woerden konnten im Laufe der Jahre kleinere Kreditprogramme zur Einkommenssicherung in der Landwirtschaft unterstützt werden. Auch Kleinstspenden sind hilfreich und willkommen!!!

Die Frauen stellen z.B. Strohhüte her oder bauen Sojabohnen und Zwiebeln an. Diese Produkte verkaufen Sie auf dem Markt oder an Zwischenhändler mit Gewinn, der eine Hilfe für die Sicherung ihrer Existenz ist. Durch Rückzahlungen an die Gruppe wirken die eingesetzten Kredite aus Spenden mehrfach und nachhaltig.

2018
Mit 4000 Euro unterstützt das Bürgerkomitee dieses Projekt durch den Kauf einer Verpackungsmaschine für kleine Abpackungen, um die Produktion ausbauen und weitere Erlöse erzielen zu können. 
2017
haben die WIDOWS wieder einen beeindruckenden Rechenschaftsbericht vorgelegt, in dem sie deutlich machen, wie vielfältig ihr Engagement ist und wie groß die Zahl ihrer Unterstützer ist. Der Bericht zeigt auch, dass zumeist projektbezogen gefördert und unterstützt wird. So finanziert unser Bürgerkomitee durch die Spenden Steinhagener Bürger auch keine laufenden Kosten, wie z.B. Gehälter, sondern konkrete nachhaltige Vorhaben, die eine dauerhafte Generierung von Einkommen ermöglichen.               

Fahrräder - eine tolle Errungenschaft aus Spenden und eigenen Erlösen.

2016
gingen Steinhagener Spendengelder in Höhe von 4.000 Euro in den Aufbau des  neuen BAOBAB- (Affenbrotbaum) Projektes.                 
Der BAOBAB ist vielfach nutzbar. Da das Fleisch der Früchte reich an Vitamin C, B und an Kalzium ist, stellt es ein wertvolles Lebensmittel dar. Aus den fettreichen Samenkörnern kann durch Auspressen ein Öl von hoher Qualität gewonnen werden. Außerdem bereiten die Frauen daraus Süßspeisen und Saft.                               
Ein alter Schuppen wurde zu einer kleinen Produktionsstätte umgebaut, so dass die ersten eigenen Produkte (Marmelade, Süßigkeiten, Säfte) erzeugt und angeboten werden konnten. Somit konnte wieder ein kleiner Beitrag dazu geleistet werden, dass die WIDOWS auf eigenen Füßen stehen können.                                             
2015
Notwendige Reparaturen konnten durch Spenden über 2.100 Euro ausgeführt werden.

Das Bürgerkomitee gab Geld für die Reparatur eines Daches im Ausbildungszentrum für junge Menschen

2014
Ein neuer Generator konnte mit 1000 Euro angeschafft werden.
2013
Die Mangoplantage erhielt eine Einzäunung und der Motor des LKWs wurde repariert. Kosten: 2.000 Euro
1998 - 2012
In diesem Zeitraum wurden u.a. eine Ölmühle, Schulungskurse für handwerkliche Techniken (Weben, Schneidern, Frisieren),ein Traktor und mehrere Schutzunterkünfte für misshandelte und obdachlose Frauen finanziert.

Das Bürgerkomitee stellt Geräte zum Ackerbau zur Verfügung 

Geflochtene Körbe als kleine Einnahmemöglichkeit für die Witwen 

 Schneiderkurs für Waisen in Bolgatanga 

Trainingskurs Weben

Nähkunst für Steinhagen

Unterkunft für misshandelte Frauen

WOM