Haus Steinhagen

zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Haus Steinhagen
im Westfälischen Kinderdorf
(Westphalian Children's Village)

Oyoko, Ghana

"Jede Hilfe braucht einen Anfang!"

Die Errichtung dieses Hauses 1986/87 im Westfälischen Kinderdorf in Oyoko war das erste Gemeinschaftsprojekt der Bürgerkomitees von Woerden und Steinhagen .
Es ist heute eines von sechs Häusern, in denen Eltern Waisenkindern neben ihren eigenen Kindern ein Heim geben.

Den Grundstock für die benötigten 49.500 DM legten die beteiligten Gemeinden (je 5.000 DM)  und die Familie Halle zum überwiegenden Teil aus eigenen Mitteln sowie mit Hilfe von Spendenaktionen  von Vereinen und einzelner Spender.

In der Bevölkerung hat dieses Engagement in Oyoko, das längst ein Selbstläufer geworden ist, einen tiefen Eindruck hinterlassen. Noch heute erreichen uns Hilfsangebote für unsere Projekte in Afrika mit dem Hinweis "für Oyoko", die wir dann nach Rücksprache mit den Spendern gezielt einsetzen.

Der Leiter des Kinderdorfes Sampson Owusu Boampong hält engen Kontakt zum Bürgerkomitee und hat Steinhagen mehrfach besucht, zuletzt am 23. September 2009.

Durch Vermittlung des Bürgerkomitees Steinhagen lebten und arbeiteten die Praktikantinnen Anja Freitag, damals Steinhagen, und Inga Knepper, Lemgo, für 5-6 Monate im Kinderdorf. Der ehemalige Praktikanten Fabian Kleina hat Oyoko im Frühjahr 2009 erneut besucht. Sein Bericht gibt einen guten Einblick in das Leben im Dorf und in der Schule.

Haus Steinhagen im Bau

Kinderdorf-Häuser, Rückseite

Die Kinderdorffamilie vor dem Haus Steinhagen

rechts das Dorf, links der Hospital-Complex

 

Praktikanten

 

Heinz spielt mit den Kindern im Haus Steinhagen

Patenkinder der Grundschule Amshausen

Archie studiert jetzt schon

Die Kinder lassen sich gern von Joachim fotografieren

Das Kinderdorf-Büro

Sampson, Dieter, Tetteh