zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Kinderdorf und Augenklinik
im Westfälischen Kinderdorf
(Westphalian Children's Village)

Oyoko, Ghana

"Jede Hilfe braucht einen Anfang!"

In Effiduase, einem Ortsteil der Gemeinde Oyoko in der Nähe von Kumasi, begann der Internationale Verband Westfälischer Kinderdörfer e.V. 1984 mit dem Aufbau eines Kinderdorfes.
Waisen und Kinder, deren Eltern sich nicht um diese kümmern können, wachsen in zusammen mit Pflegeeltern und Geschwistern in einem Familienhaus auf. Sie erhalten eine medizinische Versorgung, eine Schulausbildung und werden danach an einem Beruf herangeführt.
1985 schenkte die Gemeinde dem Vorhaben ein Stück Land und das Kinderdorf wurde offiziell gegründet. Weil das Land gerodet und kultiviert werden musste, wünschte sich der Leiter des Kinderdorfes, Sampson Owusu Boampong, einen kleinen Traktor.
Das war der Beginn einer langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Steinhagen und Oyoko und den IVWK Paderborn.

In der Bevölkerung hat dieses Engagement in Oyoko, das längst ein Selbstläufer geworden ist, einen tiefen Eindruck hinterlassen. Noch heute erreichen uns Hilfsangebote für unsere Projekte in Afrika mit dem Hinweis "für Oyoko", die wir dann nach Rücksprache mit den Spendern gezielt einsetzen.

In dieser Zeit hat sich sehr viel getan. Das Kinderdorf konnte sich durch Projekte zur Selbstversorgung auf einem kleinen Farmland und durch Werkstätten erweitern. Eine Berufsschule wurde zur Senior Highschool. Aus einer Krankenstation wurde eine im ganzen Land anerkannte Augenklinik. Von dieser Entwicklung profitierte die gesamte Ashanti-Region.

In den letzten Jahren wandelte sich das Kinderdorf, weil der Staat die Waisen nicht mehr in Kinderdörfern sondern im erweiterten Familienverband unterbringen wollte. Die Kinderdorfhäuser werden nach und nach zu Internaten für die Studenten der Highschool.

Das Bürgerkomitee Steinhagen konnte einigen Jugendlichen ein Praktikum in Oyoko vermitteln. Ihre Berichte vertieften den guten Eindruck vom Leben im Dorf, der Schule und auch der Klinik. 

Sampson Owusu Boampong hält engen Kontakt zum Bürgerkomitee und hat Steinhagen mehrfach besucht, zuletzt im November 2017. Für sein Engagement erhielt er im April 2017 das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland.
Michael Bleckmann ist unser Ansprechpartner in Steinhagen. 

lesen Sie weiter                
aus der Arbeit ...

Der Traktor aus Obersteinhagen, mit dem die Entwicklung in Oyoko begann.

Sampson Owusu Boampong

 

Aus der Berufsschule wird 2007 die Senior-Highschool

 

zurück     Startseite